Rasentennis

Seit Boris Beckers Triumph in Wimbledon wurde Tennis als Sport immer beliebter. Auch heutzutage gibt es noch viele verschiedene Turniere, die nicht auf Hart- oder Sandplatz, sondern auf robustem englischem Rasen ausgetragen werden. Doch Tennis ist keine englische Erfindung, sondern entstand um das 13. Jahrhundert in Nordfranzösischen Klöstern.

Aus der Mode?

Tennis war früher der Sport der Reichen, bis vor wenigen Jahren eine Trendsportart bei der Vereine plötzlich aus allen Verdienstklassen einen extrem hohen Neumitgliederzuwachs verzeichnen konnten und derzeit leider etwas aus der Mode gehend. Doch wer die Tennisregeln einmal verstanden hat, der findet schnell an diesem Sport gefallen und kann schon früh als ambitionierter Spieler seine ersten Matches austragen. Besonderes wenn es sich um englischen Rasen handelt, der weiß einen guten Rasenmäher sehr zu schätzen. Dabei spielt es weniger eine Rolle, ob es sich bei dem Rasenmäher um einen Benzinrasenmäher oder um einen elektrischen Rasenmaeher mit Kabel handelt. Wie auch beim Rasentrimmer sind hier eher die Arbeitsweise und die Effektivität entscheidend. Der Rasentraktor oder Aufsitzrasenmäher eignet sich ganz besonders für sehr große Rasenflächen.

Auf dieser Seite soll Ihnen nun neben der Geschichte des (Rasen-)Tennis auch die Tennisregeln erklärt und die Ikonen von heute und damals vorgestellt werden.

Alles zum Thema Golf erfahren Sie dahingegen auf dieser Unterseite.

1 0 © 2006 by rasentennis.de | Impressum A B C D E F G H I J